Wo Koch- und Sprachkunst 

zueinander finden 

Rundbrief Oktober 2017

Dieser Rundbrief kommt verspätet. Grund: Der Geistschreiber (ghostwriter) musste eine Operation an der Hand erdulden, da war Tippen nicht möglich.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zur Herbstsaison 2017. Vorab möchten wir uns sehr bei den vielen Men­schen bedanken, die uns auf dem Altstadtfest besucht haben. Es ist uns „aus dem Stand“ gelungen, auf der Insel Schütt ein stimmungsvolles Ambiente zu schaffen. So konnten Sie Klassiker aus dem Literatur­haus, fränkische Spezialitäten und Getränke in neuer Umgebung, aber vertrauter bester Qualität genie­ßen. Wir freuen uns über die hervorragende Unterstützung unserer rührigen Mitarbeiterinnen und Mitar­beiter. Ihr Zuspruch, verehrte Gäste, und das Engagement der Kolleginnen und Kollegen motivieren uns, Sie auch im nächsten Jahr wieder auf dem Altstadtfest zu begrüßen. Zum Vormerken: Donnerstag, 13.9.2018 bis Montag, den 24.9.2018.

Neue Öffnungszeiten ab Montag, dem 2. Oktober – zur Freude der Frühaufsteher unter unseren Gäs­ten

Am Montag, dem 2. Oktober, öffnen wir erstmals für die Frühaufsteherinnen und Frühaufsteher um 7.00 mor­gens. Damit wird möglich, was nicht wenige von Ihnen in der Vergangenheit schon genossen haben: ein kräftiger Kaffee oder ein kleines schnelles Frühstück auf dem Weg vom Bahnhof zum Arbeitsplatz. Kurz nach 7.30 Uhr konnte man in den letzten Monaten schon kommen und die eine oder andere Kleinig­keit zu sich nehmen. Jetzt stehen wir für Sie früher auf und öffnen von Montag bis Freitag um 7.00 Uhr. Sams­tags, Sonn- und Feiertags bleibt es bei 9.00 Uhr am Morgen.

Unsere Montagsgerichte

Wir fassen uns bei diesem Thema kurz. Sie wissen ja: Wir möchten, dass die Woche für Sie besonders le­cker beginnt. Immer mit einem kleinen Dessert. Besonders am 2. Oktober: Am Tag davor wird ein Freund aus Potsdam Steinpilze bringen, die er frisch in den brandenburgischen Wäldern gepflückt hat. Schon als Kind und Jugendlicher bekam er von seinem Großvater die Orte gezeigt, an denen die Symbiose zwischen Baum und Pilz besonders gut funktioniert. Verraten hat er diese Plätze bisher noch keinem Menschen, und so wird er immer wieder – nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm – im fast noch dunklen Morgen­grauen fündig. Wir freuen uns auf die erste Lieferung und wünschen unserem Sammler weiterhin ein schön feucht-warmes Herbstklima.

02.10.17: Frische Steinpilze aus Brandenburg mit Speck, Zwiebeln und Petersilie, dazu Kartoffeln, 13,50 €

09.10.17: Karpfenfilet in Bierteig gebacken mit hausgemachtem Kartoffelsalat, 14,50 €
16.10.17: Krautwickel mit feinem Brät gefüllt, auf Specksoße, Salzkartoffeln, 11,00 €
23.10.17: Hirschgulasch, aus der Keule geschnitten, in einer Wacholderrahmsoße mit hausgemachten Haselnussspätzle und Blaukraut, 13,80 €
30.10.17: ¼ Bauernente, frisch aus dem Ofen, auf Orangensoße, dazu Rosenkohl und Schupfnudeln, 14,50 €

Der Literaturclub Nürnberg bietet Ihnen in diesem Monat drei ganz besondere Lesungen. Bitte klicken Sie in der Navigation oben auf den Link, und Sie erfahren mehr.